Das Schild hebt die Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h auf, die die Einfahrt in die Siedlung am Kiem-Pauli-Weg entschärfen soll. Die Autos können also mit bis zu 100 km/h an der Gemeinschaftsunterkunft der Flüchtenden vorbeirasen – und das tun nicht wenige. Deshalb fordert die Berger SPD, die Verkehrssituation vor dem Containerdorf zu entschärfen, z.B. das Schild zu entfernen. Dann gelten 70 km/h bis zum gelben Ortsschild „Berg“. Und das ist noch schnell genug. Leider konnte der Gemeinderat der Forderung von GRin Sissi Fuchsenberger nicht folgen, das Schild abzubauen. Landratsamt und Verkehrsbehörden seien nach einem Ortstermin dagegen gewesen, so BGM Monn. Der Berger Helferkreis will sich nicht damit zufrieden geben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.