die K-Frage hat die SPD frühzeitig und einvernehmlich gelöst. Wir gehen mit Olaf Scholz als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahlen.
In Bayern geht es für die SPD nun um die F-Frage: nämlich die Führung des bayerischen Landesverbands – die war uns seit der verlorenen Landtagswahl praktisch abhanden gekommen. Am 24. April wird nun auf einem digitalen Parteitag der bayerische Landesvorstand von Delegierten komplett neu gewählt. Um den Vorsitz gibt es ein spannendes Rennen. Es kandidieren:
– Uli Grötsch, MdB, bisheriger Generalsektretär der BayernSPD und SPD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl in Bayern
– und erstmals eine Doppelspitze, nämlich Florian von Brunn und Ronja Endres, mit Arif Tasdelen als künftigem Generalsekretär.

Florian von Brunn (rechts)profilierter Sprecher für Umweltfragen in der bayerischen SPD-Landtagsfraktion, und
Ronja Endres (Mitte), Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Bayern
Arif Tasdelen
, Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für den öffentlichen Dienst, (er ist Beamter) für Integrationspolitik (er ist türkischer Herkunft) und für Jugendpolitik.

Hier ihre Zukunftsvision:
https://www.ronja-endres.de/zukunftsvisionbayern/

Und wenn Sie sie live erleben wollen: Es gibt in dieser Woche noch eine Online-Vorstellungsrunde im Nachbarlandkreis Landsberg.
Samstag, 17. April 2021, 18.30 Uhr,
https://us02web.zoom.us/j/87520608087?pwd=NTA5YXlPK1RKSlVjNzU3YTk1SkV4dz09

Wir hoffen auf ein neues, starkes Führungsteam und einen Aufbruch der BayernSPD!


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.