Auf Anfrage der SPD wurde vom zuständigen Fachbereichsleiter versichert, auf gemeindlichen Flächen kein Glyphosat aufzubringen. Die EU-Kommission hat die Zulassung für Glyphosat nochmal um 18 Monate verlängert- gegen das ausdrückliche Ansinnen der SPD – Minister in der Bundesregierung und der Umweltverbände.Dann wird das Totalherbizid, bei dem der Verdacht nicht ausgeräumt werden konnte, Krebs auszulösen, und das die Artenvielfalt auf unseren Fluren stark dezimiert, hoffentlich vom Markt weitgehend verschwunden sein. Bis es soweit ist, müssen aber noch die vielen privaten Gartenbesitzer überzeugt werden, dass es auch umweltschonendere  Mittel und Wege beim Garteln gibt.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.