Nach langer Krankheit ist Erika Laurent heute gestorben. Sie hat sich um die Gemeinde Berg große Verdienste erworben. Von 1984 bis 2002 war sie für die SPD Mitglied des Berger Gemeinderates. Weiterlesen

20 Teilnehmer/innen und etwa ebensoviele Zuschauer/innen fanden sich ein beim diesjährigen Bogenschießturnier der Berger SPD am 14.7.
Den ersten Platz belegte auf Anhieb ein Gast, der zum ersten Mal mitgemacht hat. Vater und Sohn Rosenbladt erreichten die Plätze drei und zwei. Herzlichen Glückwunsch!
Hier ein ausführlicher Bericht vom OV-Vorsitzenden Bernhard v. Rosenbladt: Weiterlesen

In unserer Gemeinde gibt es viele ältere Häuser, die vielleicht nicht mehr dem Standard heutiger Neubauten entsprechen, aber doch das Ortsbild prägen und Heimat sind. Im ganzen Gemeindegebiet werden viele solcher Häuser jetzt abgerissen und durch größere, teure Neubauten ersetzt. Das ist nicht immer eine Verschönerung und es schafft meist auch keinen Wohnraum, der für Normalverdiener erschwinglich ist. Weiterlesen

Die Berger SPD begrüßt die Initiative „Berg summt“.

Buntere Gärten, Grünflächen und Wiesen sollen Bienen und Insekten Nahrung bieten, um die Artenvielfalt zu erhalten.
Die SPD-Fraktion hat mit ihrem Antrag für ein „ökologisches Pflegekonzept für öffentliche Grünflächen und Straßen­ränder“ die Diskussion auch in den Gemeinderat gebracht. Die Gemeindeverwaltung hat bereits reagiert. Weiterlesen

In der letzten Sitzung des Gemeinderates am 15.5. wurde der Antrag der SPD-Fraktion zum Bienen/Insektenschutz angenommen. Zukünftig entwickelt die Gemeinde ein Pflegekonzept für öffentliche Grünflächen. Es wird weniger oft gemäht, das Mähgut wird entfernt, um den dafür notwendigen Magerboden zu gewinnen. Auch die privaten Gartenbesitzer sollen aufgefordert werden, ihren Rasen nicht mehr so oft zu mähen und die Wiesenblumen wachsen zu lassen.
Der Antrag im Wortlaut: Weiterlesen

Unter den mehr als 30.000 Bürger/innen, die gegen das neue PAG demonstriert haben, waren auch einige Berger/innen. Trotz massiver Widerstände will die Regierungspartei das umstrittene Gesetz mit ihrer Landtagsmehrheit am kommenden Dienstag  verabschieden. Doch die Sache ist noch nicht vom Tisch, auch wenn die CSU die Protestierenden abwertet und ihre Forderungen bagatellisiert.
Braucht die Polizei wirklich mehr Eingriffsrechte? Oder braucht sie einfach mehr Personal?
Um ausführlich zu diskutieren, um was es wirklich geht, hat Kriminalhauptkommissarin Christiane Kern, die im Stimmkreis Starnberg für den Landtag kandidiert, zwei Fachleute eingeladen: Weiterlesen

Heute: 16:00-18:00 Ecke Mühlfelder/Seestr. in Herrsching mit der Berger Gemeinde- und Kreisrätin (Bezirkstagskandidatin) Sissi Fuchsenberger. Sie nimmt die Wunschzettel entgegen.
Vor 100 Jahren, am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft.

Als erste Frau in der Weimarer Nationalversammlung spricht am 19. Februar 1919 die Sozialdemokratin Marie Juchacz aus Berlin: Weiterlesen

Der Wahlkampf kann beginnen. Kurz nach Bekanntwerden des Ergebnisses des Mitgliederentscheides stellte die Oberbayern-SPD am gestrigen Sonntag in Penzberg die Liste für die Landtags- und Bezirkstagswahl auf. Natascha Kohnen führt die Liste an, unsere Kandidatin für den Landtag, Kriminalhauptkommissarin Christiane Kern erreichte Platz 19, die Berger Kreis- und Gemeinderätin Sissi Fuchsenberger,  zieht auf Platz 20 der Bezirkstagsliste in den Wahlkampf.

Und diese ist gekonnt in Szene gesetzt von Anton Hunger, früher Kommunikations-Chef bei Porsche, heute Krimi-Autor aus Kempfenhausen, in seinem Roman „Pakt mit dem Teufel“.
Die Realität bedient die Kriminalhauptkommissarin und Landtagskandidatin Christiane Kern (Bild). Die Polizistin kennt sich aus mit der Realität auf den Straßen und in den Inspektionen. Weiterlesen

In der Gemeinde Berg wird gebaut wie nie – trotz irrwitziger Grundstückspreise. Oft sind es ältere Häuser oder Villen aus den 60er/70er Jahren, die abgerissen und durch neue ersetzt werden. Immer ist die neue Bebauung dichter, größer, luxuriöser, teuer. Der Bauboom trägt daher nichts zur Lösung unseres Wohnungsproblems bei – das ist der Mangel an erschwinglichen Wohnungen für jüngere Leute, Alleinstehende und Familien.

Wir müssen daher andere Wege gehen. Weiterlesen