Die Vorstandswahlen bei der Berger SPD brachten wenig Änderung. Man setzte auf die bewährten Kräfte: So wurde Bernhard v. Rosenbladt als Vorsitzender im Amt bestätigt. Die Kreis- und Gemeinderätin Sissi Fuchsenberger wird, wie gehabt, als Stellvertreterin fungieren, ebenso wie der Juso-Vertreter Peer Breier. Janina Ziora, ebenfalls noch im Juso-Alter, übernimmt die Kasse und Karl Brunnhuber wird mit seiner reichen Erfahrung in der Kommunalpolitik die Vorstandsarbeit unterstützen.
Die Veränderung der Gesellschaft durch den demografischen Wandel, aber auch durch Zuzüge von Flüchtlingen mit Bleiberecht, die im Landkreis Arbeit finden werden, wird auch für die Berger Sozialdemokraten das vorherrschende Thema für die nächsten Jahre sein. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, für Familien, für junge Leute, die in der Gemeinde bleiben wollen, für Alleinerziehende, die sich die teuren Mieten aber immer weniger leisten können, wird für alle Gemeinden des Landkreises eine wesentliche Aufgabe werden. Auch in Berg muss man alles tun, um etwa Pflegekräfte und Erzieherinnen, die dringend gebraucht werden, am Ort zu halten.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.