In diesen Tagen vor 77 Jahren zogen Tausende KZ-Häftlinge von Dachau, von SS-Leuten bewacht und angetrieben, mehr tot als lebendig Richtung Oberland. An diesen “Todesmarsch” erinnern – auch im Gemeindegebiet von Berg- entlang der Strecke die Denkmäler des Bildhauers Hubertus v. Pilgrim. Auch vor dem Landratsamt steht eines und seit vielen Jahren wird dort am Jahrestag eine Gedenkfeier organisiert. Der Krieg in der Ukraine war für die Redner und Rednerinnen in diesem Jahr ein wichtiges Thema. Die Zuhörer und Zuhörerinnen (darunter auch der Berger Bürgermeister Rupert Steigenberger und Berger Gemeinderäte) fühlen sich hilflos und wütend diesem Krieg in Europa gegenüber. Aber wir können nichts anders tun, als künftig im Kleinen und im Umgang miteinander für Frieden zu sorgen und auf unsere Demokratie gut aufzupassen, so Landrat Frey. Denn von Demokratien sind bisher in den letzten hundert Jahren keine Kriege ausgegangen. Sorgen wir also dafür, dass Autokraten und Diktatoren in Europa nie wieder eine Chance haben!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.