Freitag, 19. Juni 2015, 16.00 Uhr

Adresse: 82008 Unterhaching, Grünwalder Weg 48
Treffpunkt Aufkirchen (Mitfahrgelegenheit nutzen): Parkplatz Schule, 15.00 Uhr.
Bitte anmelden (begrenzte Teilnehmerzahl): tel. 08151/50501.

Die Geothermie Unterhaching gehört zu den modernsten und leistungsfähigsten Anlagen für die Tiefengeothermie in Europa und besitzt internationalen Vorzeigecharakter. Die Anlage nutzt das wichtige Thermalwassergebiet des Süddeutschen Molassebeckens, wo aus einer Tiefe von 3.350 Metern Wasser mit einer Temperatur von 123 °C gefördert wird. Nach der Nutzung wird es in einer zweiten Bohrung wieder in den Untergrund injiziert, damit der Wasserkreislauf stabil bleibt.

Seit 2007 liefert das Kraftwerk Fernwärme, und zwar an ca. 6.000 Haushalte. Seit 2009 liefert das Kraftwerk zusätzlich Strom – dies ist der technisch innovative Teil. Erstmals in Deutschland kommt der Kalina-Prozess zur Anwendung, bei dem ein Ammoniak-Wasser-Gemisch verdampft wird, um eine Turbine anzutreiben.
Die Führung durch die Anlage wird wie folgt ablaufen:
Um 16 Uhr gibt es zuerst eine allgemeine Erklärung und Sicherheitseinweisung für das Geothermie-Kraftwerk. Anschließend werden Sie die Stromerzeugung hautnah miterleben. Dabei kann es durchaus warm werden oder Ammoniakgeruch auftreten. Bitte ziehen Sie feste Schuhe an, gerne auch Sicherheitsschuhe. In der Anlage werden Sie mit Headsets ausgestattet, damit wir uns als Gruppe trotz des Maschinenlärms verständigen können. Bringen Sie eine Menge Fragen mit!
Wir sind gespannt auf die Einblicke in eine innovative, regenerative Methode der Energiegewinnung.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.