Bis zu 30 Wohneinheiten können hier in nicht allzu ferner Zeit entstehen. Der Gemeinderat entschloss sich jetzt für eine Fläche in Aufhausen südlich der Osterfelderstraße, wo demnächst der Verband Wohnen Sozialwohnungen errichten wird. Seit Jahren fordert die Berger SPD, dass wir in der Gemeinde Berg weiteren günstigen Wohnraum schaffen – jetzt ist es endlich soweit!
Die Probleme in den attraktiven ländlichen Gemeinden Oberbayerns wie Berg sind überall ähnlich: enorm hohe Baulandpreise und fehlende gemeindliche Grundstücke. Die SPD plädiert für neue Wege auch im ländlichen Bereich: weg vom vorherrschenden Modell des Ein- oder Zwei-Familienhauses auf der grünen Wiese. Stattdessen ein phantasievollerer Geschosswohnungsbau, der gerade jungen und älteren Menschen Chancen für eine Steigerung der Lebensqualität bietet, etwa durch mehr Service, Unterstützung und Gemeinschaft.

Eine  Halle für Asylbewerber wird in Höhenrain an der Münsingerstraße gebaut werden. Der Gemeinderat hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht; die Abstimmung lautete 12:9. Die SPD-Fraktion hält diesen Standort aus verschiedenen Gründen  für  weniger geeignet und hat sich auch dagegen ausgesprochen: zu weit weg von Starnberg, keine Einkaufsmöglichkeiten, keine niedergelassenen Ärzte, möglicherweise Konflikte durch die auf dem Areal stattfindenden Feste.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.